Fexaramine ist eine neue DiättabletteFexaramine ist eine neue Diättablette, die sich noch in den experimentellen Phase befindet und ist bislang der Öffentlichkeit noch nicht verfügbar gemacht worden. Das Interesse an Fexaramine als eine mögliche Hilfe zum Gewichtsverlust wurde im Januar 2015 angeheizt, als eine Anzahl von Medienveröffentlichungen Artikel über das Medikament brachten und das Einnehmen dieser Tabletten mit dem Essen einer imaginären Mahlzeit verglichen.

Die Ergebnisse einer früheren Studie wurden jedoch erstmals im Jahr 2003 veröffentlicht, also ist Fexaramine schon eine ganze Weile in der Entwicklung gewesen und im Gegensatz zu den meisten anderen Diättabletten löst sich Fexaramine nicht im Blutkreis auf. Seine Wirkung ist auf den Darm beschränkt, eine Tatsache, die jedenfalls in der Theorie, zu wahrscheinlich weniger Nebenwirkungen führen sollte.

Wer stellt Fexaramine her?

Fexaramine wurde am Salk Institut für biologische Studien (USA) entwickelt. Das Institut wurde in den frühen 1960er Jahren von Jonas Salk, MD (Entwickler des Polio-Impfstoffs) gegründet und führt gegenwärtig zu mehreren großen gesundheitlichen Problemen wie Alzheimer und AIDS Forschung durch.

Fexaramine Vor- und Nachteile auf einen Blick

Die Vorteile Die Nachteile
  • Das Testen legt nahe, dass das Produkt funktionieren könnte
  • Keine Stimulanzen
  • Könnte Cholesterinspiegel senken
  • Noch nicht erhältlich
  • Testen ist noch nicht abgeschlossen
  • Langzeitnebenwirkungen unbekannt 

Was ist Fexaramine und was tut es?

Wenn wir einmal in Fachchinesisch reden, ist Fexaramine eine Verbindung, die als ein Agonist des Farnesoid X-Rezeptors (FXR) wirkt und spezifische Veränderungen im Körper auslöst, von denen man annimmt, sie führen zu Gewichtsverlust. Es wird alles sehr kompliziert, daher vergessen wir das Fachchinesisch und schauen uns nur die nackten Tatsachen der Angelegenheit an.

Fexaramine ist ein Medikament gegen Fettleibigkeit, das die Fähigkeit zu haben scheint, den Körper auszutricksen, dass er sich in einer Weise verhält, die mit seinem Verhalten nach einer Mahlzeit übereinstimmt.

Wie Fexaramine wirkt

Laut Roland Evans (Direktor des Gene Expression Labors am Salk Institut), löst, sobald eine Mahlzeit gegessen wird, das Vorhandensein der Nahrung in den Verdauungsorganen die Freisetzung von Gallensäuren aus, die notwendig sind, um die Verdauung zu unterstützen und dem Körper zu helfen, lebenswichtige Nährstoffe zu absorbieren. Wenn diese Säuren freigesetzt werden, erhöht sich der Blutfluss in den Verdauungsorganen und ist bereit, die erwarteten Nährstoffe durch den Körper zu transportieren und die Fettverbrennung wird eingeleitet. Evans vergleicht die Situation mit einem Staffellauf und sagt: “Wenn Sie einmal mit dem Staffellauf angefangen haben, muss das Fettgewebe Nahrung antizipieren, bevor es da ist.”

Fexaramine Klinische Forschung

Bis jetzt ist das Potenzial an Gewichtsverlust bei Fexaramine nicht an Menschen getestet worden, aber es wurden Tests an Labormäusen durchgeführt, die ein paar gute Ergebnisse erzielt haben. Den Mäusen wurde fünf Wochen lang täglich Dosen des Medikaments gegeben und es wurden mehrere Vorteile durch die Forscher festgestellt:

  • Reduzierter Blutzuckerspiegel
  • Senkung des Cholesterinspiegels
  • Wandelt (gefährliches) weißes Fett in (gesundes) braunes Fett um

Es wurde auch ein Anstieg der Körpertemperatur festgestellt, was auf thermogene Fettverbrennung hinweist.

Hier sind einige Referenzen (In Englisch)

http://en.wikipedia.org/wiki/Fexaramine

http://www.salk.edu/news/faq.php?press_id=2068

http://www.npr.org/blogs/thesalt/2015/02/04/383830208/scientists-want-to-trick-the-gut-into-burning-fat-without-food

Fexaramine Hauptinhaltsstoffe

Der wichtigste Inhaltsstoff ist Fexaramine – daher der Name.

Wie man Fexaramine nimmt

Fexaramine steht für den menschlichen Gebrauch noch nicht zur Verfügung, daher ist die wahrscheinliche Dosis nicht bekannt.

Potential für Nebenwirkungen

Es ist noch zu früh; Fexaramine ist noch nie am Menschen getestet oder für die Öffentlichkeit freigegeben worden, daher gibt es keine Möglichkeit zu wissen, was die möglichen Nebenwirkungen sein könnten. Allerdings plant das Salk Institut weitere Studien durchzuführen – darunter Studien am Menschen – und dabei umfassend den potentiellen Nutzen des Medikaments und mögliche Nebenwirkungen zu bewerten, bevor sie es auf den Markt bringen. Wie lange all dies dauern wird, kann man nur vermuten, aber solch eine verantwortungsvolle Haltung verlangt den größten Respekt an. Viel zu viele Hersteller haben in der Vergangenheit unzureichend getestete Produkte herausgebracht und wenn Probleme entstehen, sind es die Verbraucher, die für diesen Fehler bezahlen müssen, oft mit verheerenden Folgen.

Kauf-Optionen und Überlegungen

Zur Zeit des Schreibens war Fexaramine noch im experimentellen Stadium und ist der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht worden.

Was ist denn momentan erhältlich

PhenQ – kann Fett verbrennenObwohl Fexaramine etwas an Momentum hinter sich hat, bietet es nicht wirklich etwas Neues. Es gibt Produkte auf dem Markt heute, die Appetitzügelung und Mechanismen der Fettverbrennung anbieten.

PhenQ kann zum Beispiel in vielen Ländern ohne Rezept gekauft werden.

Klicken Sie hier, um die PhenQ Rezension anzuschauen